Beliebtes Rüdnitz

Distanzritt in den Mai

Von jeher war die Veranstaltung in Rüdnitz, die traditionell um den 1. Mai herum stattfindet, sowohl ein beliebter später Saisonauftakt für viele Distanzsportler als auch ein schöner „Schnupperritt“ für Ein- und Umsteiger. Die Ambitionierten hatten die 83 km in Angriff genommen. Gewonnen wurde der LDR von Andrea Herlt, die mit dem Pferd ihrer Tochter, der 11j. Araberstute Asdiqua bint el Asaran am Start war, von Alexandra Lege mit ihrem bewährten 16j. Warmblüter Baldo und von der jungen Maria Hanssen – diesmal allein unterwegs – auf ihrer 12j. Partbred Araberstute Haara. Sie bewältigten die Strecke mit 11,2 km/h in 07:23:00 h. Sehr prominent im Starterfeld auch das unverwüstliche Langstrecken-Fjordi Holger, diesmal erfolgreich unter der Schwester der Besitzerin Judith Schillmann, Christa Luise, unterwegs. Den diesmal schwach besetzten KDR gewann Viviane Paßow mit ihrem 9jährigen Traber Coplain Picard in 04:50:00 (11,4 km/h).

Sein Debüt als Distanzpferd gab im mit 39 Startern gut besuchten Einführungsritt der 10j. Vollblüter Readyspice. Der einst bei Roland Dzubasz in Hoppegarten trainierte Galopper hatte vor 2 Jahren ein neues Zuhause bei Uwe Schiller und Rilana Sansour gefunden.

Miriam Lewin