Zernikow am 30. September/1. Oktober 2017

Herbstdistanz

Gut Zernikow veranstaltete in diesem Jahr einen Mehrtagesritt, der auch in Teilstrecken geritten werden konnte, wobei der 84-km-LDR als Kartenritt ausgeschrieben war. – Und interessanterweise verritten sich auf den markierten Kurzstrecken einige, während die Kartenreiter anscheinend problemlos Weg fanden. In der ersten Tagesetappe siegte Franziska Finkel (Erlau) mit der 7jährigen VA-Stute Zhaji El Aziz in 11 km/h vor weiteren fünf Reitern, die gemeinsam auf Platz zwei kamen, als da waren Judith Schillmann mit dem unverwüstlichen 21jährigen Norweger Holger Loki, Maria Lippert mit Al Mashhar Al Azim und Sonja Becker mit Amurath Chenook, die zwei Gästen aus Kuweit Pferde zu Verfügung gestellt hatte: Al Kafeet Mohammad, der auf IS Piroshka saß, und Alajmi Faisel im Sattel von Amurath Shashima. Den Sieg über die gesamte MTR-Strecke über 140 km erritt Carolin Fleischer (Dippoldiswalde) mit der Holsteiner Stute Cantana vor Michaela Wilczek, deren C’est la Vie hier ein schönes Comeback feierte, und Maria Liegener bei ihrem ersten MTR mit Gaja auf Platz drei.

Hans-Joachim Rühlemann (Berlin) ließ mit Chorista auf der Kurzstrecke über 55 km in 14,2 km/h nichts anbrennen, wurde aber dicht gefolgt von der erst 11jährigen Jolie Jäschke auf Shirkan und Natascha Schlegel auf Buck-Kid-Pride. Jolies zwei Jahre ältere Schwester Jamie hatte verantwortungsbewusst das Tempo herausgenommen und kam mit ihrem Pharao 40 Minuten später ins Ziel.

Miriam Lewin