Start in die Distanzsaison 2019

Saisonauftakt für die Distanzreiter in Berlin-Brandenburg: Auf der Reitanlage von Tahani Ibrahim in Schönwalde-Glien hatten Landestrainerin Michaela Wilczek und ihr Team am zweiten Märzwochenende einen „Mut zur Strecke“-Ritt organisiert. Trotz Sturm und Dauerregen war die Veranstaltung mit 90 Teilnehmern bis auf den letzten Startplatz ausgebucht.

Am Samstag wurden ein Einsteigerseminar und zwei Rittigkeitsprüfungen angeboten, in denen die Distanzpferde zeigen konnten, was Gymnastizierung und Winterarbeit im Viereck bewirkt hatten. 16 Starter stellten sich der Herausforderung, wobei ganz besonders der Vollblutaraber Le Pars mit Petra Ziegert punkten konnte, der die Prüfung der Kl. E gewann und in der von Tahani Ibrahims King Lui gewonnen Rittigkeit der Kl. A zweitplatziert war. Den dritten Platz belegte hier die Englische Vollblutstute Kölner Princess unter Rilana Sansour, die am Folgetag gemeinsam mit Schickeria unter Uwe Schiller auch die Hauptprüfung der Veranstaltung, den KDR über 41 km, gewann. Die Sieger legten die einfach zu reitende und gut markierte Strecke in 170 min mit 14,5 km/h zurück. Die Jugendkader-Reiterin Joyce Kunkel mit ihrem Vollblutaraber WR Fareed Najm Noori belegte fünf Minuten dahinter Platz drei. Übrigens zeigte in diesem Wettbewerb auch der dressurfeste Le Pars im vorderen Mittelfeld eine gute Leistung.

29 Reiter waren über die kurze Distanz an den Start gegangen, in den beiden Einführungsritten waren es insgesamt 38 Teilnehmer und noch einmal 11 auf der WBO-„Schnupperdistanz“ über 15 km.

Miriam Lewin/Rilana Sansour

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.